Seite 5

                                                                                 DistanzierungserklĂ€rung                                                                                        Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrĂŒcklich von diesen Inhalten distanziert. Auf den Seiten von www.mobiler-camping-service.de wurden Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. FĂŒr all diese Links gilt, dass die Verfasser der Seiten von www.mobiler-camping-service.de keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanziert sich  der mobile camping- service ausdrĂŒcklich von sĂ€mtlichen Inhalten aller gelinkten Seiten. Diese ErklĂ€rung gilt fĂŒr alle Seiten von www.mobiler-camping-service.de  und fĂŒr alle Inhalte der Seiten. 

Das aktuelle Wetter

Seite 5

Bei der PrĂŒfung dieser Gasanlage war nur eine Gasflasche angeschlossen, obwohl einn zweiter Schlauch mit Druckregler vorhanden war.Dieser zweite Schlauch befand sich unter der Gasflasche in diesen GerĂŒmpel. Das Absperrventil, mit dem vermutlich versucht wurde eine Zweiflaschenanlage zu regeln, ist fĂŒr diesen Gebrauch nicht zulĂ€ssig. Außerdem befand sich im  Flaschenkasten unter dem MĂŒll keine LĂŒftungsöffnung.Diese Gasanlage wurde am 26.1.2002 von einen namentlich bekannten PrĂŒfer als in Ordnung abgenommen. Das Teil wurde sichergestellt am 8.5.2004.

Vom gleichen PrĂŒfer wurde dieser Anschluss an einem Gasherd im Vorraum eines Wohnwagens nicht bemerkt. Die PrĂŒfung beschrĂ€nkte sich, nach Aussage des Betreibers, lediglich auf eine Brennprobe des Herdes.

Bei meiner ÜberprĂŒfung der Gasanlage stellte ich zunĂ€chst nur eine Undichtigkeit der Gasleitung fest.Mit dem Einsatz eines Lecksuchsprays wurde ein Haarriss in der Überwurfmutter als Verursacher festgestellt. Vermutlich entstanden durch zu festes Anziehen, weil dieses Verbindungselement auch nicht fĂŒr Gasverschraubungen zugelassen ist. Dieses Teil wurde natĂŒrlich ebenfalls sichergestellt.

Bilder Seite 6

Diese Anschlusskupplung fĂŒr externe GasgerĂ€te eines Wohnmobils fand ich am 18.5.04. Diese Wohnmobil wurde von einem HĂ€ndler so auf Kundenwunsch nachgerĂŒstet und im April 2004 zugelassen.

Seit 1998 sind aber nur noch Sicherheits- kupplungsventile zugelassen, bei denen ein Lösen der Verbindung nur dann möglich ist, wenn das Absperrventil geschlossen ist, was bei dieser Variante nicht der Fall ist. In diesem Fall tritt sofort Gas aus, wenn der Schlauch von der Kupplung getrennt wird und vergessen wurde vorher das Absperr- ventil zu schließen.

Man muss sich doch bei dieser HĂ€ufung von Fehlbeurteilungen der Gasanlagen fragen, wo die Ursachen zu suchen sind.